Szene aus dem Dokumentarfilm "Gunda" von Victor Kossakovsky

Schon mal überlegt, wie das Leben aus Sicht des eigenen Hundes oder der Katze aussehen könnte? Bei Gunda, dem Zuchtschwein, geht das. Regisseur Victor Kossakovsky hat einen Dokumentarfilm ganz ohne Worte und Musik gedreht. Und nach anderthalb Stunden bekommt man tatsächlich das Gefühl, man könnte die Welt aus Sicht eines Schweins verstehen.

Zur Webseite des Films "Gunda": www.gunda.movie

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 19.08.2021, 7:35 Uhr