hr2-Kulturgespräch

Die sozialen Medien sind allgegenwärtig und längst Teil der Politik geworden. Damit sind sie ein Machtfaktor, dessen Kontrolle schwerfällt. Die sozialen Medien bieten Chancen für die Demokratie – und untergraben zugleich ihre Grundlage, auch weil ihre global agierenden Betreiber sich nur an ihre eigenen Regeln halten. Ein Medium, das Freiheit verspricht (und manchmal hält), begünstigt umgekehrt eine manipulative Gegenöffentlichkeit. Thomas Ammann setzt sich mit der Rolle der sozialen Medien in der Demokratie auseinander und zieht eine Zwischenbilanz ihres Erfolgs.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 09.03.2021, 17:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit