Antje Rávik Strubel

Die wenigsten Vergewaltigungen werden angezeigt - immer noch. Antje Rávik Strubel benötigte acht Jahre, um das Thema zu bewältigen, weil sie nach der Vergewaltigung einer Freundin zunächst viel zu wütend war. Ihr Roman "Die blaue Frau" steht auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis und vielleicht auch demnächst auf der Shortlist.

Foto: Die Autorin Antje Rávik Strubel

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 14.09.2021, 7:40 Uhr