Schauspiel Frankfurt: "Ode" von Thomas Melle

Für hr2-Kritikerin Ursula May war es der erste Theaterabend nach der Corona-Pause, und dann gab es nichts zu sehen. Aber genau darum geht es in Thomas Melles Theaterstück "Ode" am Schauspiel Frankfurt. Eine Künstlerin lädt zur Enthüllung einer Skulptur, die eine Vergewaltigung thematisieren soll, und dann steht da auf dem Sockel: Nichts - Anlass zu einer durchaus gelungenen Reflexion über die Kunst.

Alle weiteren Termine sind ausverkauft, eventuell gibt es Karten an der Abendkasse: www.schauspielfrankfurt.de

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 21.06.2021, 7:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit