Wolf Wondratschek

Homer und Dante leben in Italien auf dem Land und beschließen, dass sie nicht mehr so viel nachdenken wollen. Sie streben damit einen Geisteszustand an, den ihre Köchin längst erreicht hat. Früher hätte ein Buch wie "Dante, Homer und die Köchin" weit außerhalb seiner literarischen Möglichkeiten gelegen, meint Wolf Wondratschek, aber inzwischen nähert er sich selbst dem Zustand an, den seine literarischen Figuren anstreben.

Eine Lesung in der Frankfurter "Romanfabrik"

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 26.01.2022, 7:40 Uhr