hr2-Kulturgespräch

Dass Tobi eigentlich Tao heißt, wissen die wenigsten. Nur Miriam nennt ihn, wenn sie zu zweit sind, bei seinem chinesischen Namen. Als sie ihn verlässt, reist Tao mit dem Auto quer durch Europa, um der Trauer über die Trennung zu entkommen. Yannic Han Biao Federer schickt seinen Protagonisten in seinem neuen Roman auf eine Suche nach den Spuren seiner Familiengeschichte, die von China über Indonesien bis nach Deutschland reicht. Federer lebt als Autor in Köln, "Tao" ist sein zweiter Roman. Er ist zu Gast in hr2-kultur und spricht darüber, wie gemeinsame Erinnerung erzählt werden kann, wem sie gehört – und was sie verspricht.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 05.04.2022, 17:15 Uhr