Mit den großen Orchestern der Welt, bedeutenden Dirigenten und Solisten durch die Nacht

Amilcare Ponchielli: "La Gioconda", Tanz der Stunden aus dem 3. Akt (New York Philharmonic: Leonard Bernstein); Mélanie Bonis: "Soir, matin", op. 76 (Mitglieder des Mozart Piano Quartet); Friedrich Smetana: "Mein Vaterland", Aus Böhmens Hain und Flur (Bamberger Symphoniker: Jakub Hrůša); Francesco Durante: Concerto Nr. 1 f-Moll (Héloïse Gaillard, Blockflöte; Violaine Cochard, Cembalo; Ensemble Amarillis); Édouard Lalo: Introduction et Scherzo (Vladyslava Luchenko, Violine; Orchestre Philharmonique Royal de Liège: Jean-Jacques Kantorow); Johann Sebastian Bach: Oboenkonzert, Allegro (English Concert, Oboe und Leitung: Albrecht Mayer)