Schwester Philippa Rath lebt seit 30 Jahren in der Benediktinerinnenabtei St. Hildegard im Rheingau. Sie ist ein besonders lebendiges Beispiel dafür, dass man in einem Kloster nicht weltfremd werden muss, denn sie setzt sich für gleiche Rechte von Frauen und Männern in der katholischen Kirche ein.

Als Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte des Klosters gehört sie zu den wichtigen Stimmen im derzeitigen Reformprozess. Ihr spürbares Selbstbewusstsein als Ordensfrau hat einen Hintergrund, denn in den Frauenklöstern gibt es eine lange Tradition weiblicher Selbstverwaltung und Leitungskompetenz.


Sendung: hr2-kultur, "Das Gespräch", 04.08.2020, 22:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit