Er genießt einen hervorragenden Ruf als Wissenschaftler – und als einer, der es versteht, seine Wissenschaft einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen. Dafür hat der Kulturwissenschaftler und Philosoph Prof. Thomas Macho in diesem Jahr den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik erhalten.

Seine Untersuchung über den Selbstmord in der Moderne ist längst zum Standardwerk avanciert. Macho ist Direktor des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften in Wien und Linz und untersucht unseren Umgang mit der Zeit, mit Ritualen, mit unserer Sterblichkeit und dem Tod.

Sendung: hr2-kultur, "Das Gespräch", 24.07.2020, 22:30 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit