18 Jahre lang hat Dieter Kosslick die Internationalen Filmfestspiele Berlin geleitet, unkonventionell in den Methoden, legendär sein Frohsinn. Er erzählt, wie es war.

Für viele ist er noch immer "Mr. Berlinale": 18 Jahre lang hat Dieter Kosslick die Internationalen Filmfestspiele Berlin geleitet, bis 2019. Viele Stars und Sternchen hat er auf den roten Teppich geführt, Meryl Streep schenkte er mangels Alternative Blumen von der Tankstelle. Unkonventionell waren oft seine Methoden, legendär ist sein Frohsinn. Über seinen Werdegang, seine Erfahrungen und die wichtigsten Begegnungen hat er ein Buch geschrieben: "Immer auf dem Teppich bleiben". Wie ihm das gelungen ist, welche entscheidende Rolle seine Herkunft dabei spielt, erzählt er im Gespräch.

Das Gespräch finden Sie auch als Podcast in der ARD-Audiothek und unter ardradiofestival.de

Weitere Informationen

Mehr vom ARD-Radiofestival 2021

Alle Sendungen des ARD-Radiofestivals 2021 und Inhalte zum online Hören finden Sie auf ardradiofestival.de

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Das Gespräch", 31.08.2021, 22:30 Uhr.