Der Anfang jährt sich. Zum 10. Mal. Aber ein Ende des Syrien-Konflikts ist nicht abzusehen. Zu viele unterschiedliche Akteure mischen da mit.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel 10 Jahre Krieg in Syrien: Wie es begann und warum es nicht endet

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Und diese Akteure haben den Blick fest auf ihre politischen Ziele gerichtet: Die Macht im Staat zurückzuerobern (wie Assad). Den Einfluss des eigenen Staats zu vergrößern (wie Russland und die Türkei). Mit religiösem Fanatismus einen neuen Staat zu errichten (wie die Terrormiliz IS).
Sie alle sind darauf aus, in Syrien Terrain zu gewinnen, und sie hinterlassen dabei verbrannte Erde.

Um ein Land zu zertrümmern und ins Chaos zu stürzen, reicht ein Jahrzehnt allemal. Aber hat dieses Jahrzehnt auch gereicht, jeden Ausweg aus Krieg, Not und Terror zu versperren?

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 15.03.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit