Ob der Winter hart wird, wissen wir noch nicht. Teuer wird er ganz sicher. Die Gaspreise steigen rasant, in der Europäischen Union insgesamt um 170% seit Jahresanfang. Und die Strompreise steigen mit.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel DER TAG: Das große Bibbern – die Gaskrise

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Der Europäische Gewerkschaftsbund schätzt, dass 3 Millionen Menschen in Europa sich diesen Winter die Heizung nicht leisten werden können. Ein Grund: Russland hat die Gaslieferungen gedrosselt. Auf den Vorwurf der Erpressung kommt der Hinweis auf leere Speicher und einen steigenden Bedarf nach der Corona-Krise – Gas sei knapp und begehrt und deswegen teuer.

Viele Europäische Länder haben schon Gegenmaßnahmen angekündigt, von Ausgleichsfonds zu Einmalzahlungen an die Bürger. Ein gemeinsamer Plan wird angemahnt, steht aber noch nicht. Dabei bereitet sich die EU schon lange darauf vor, steigende Energiepreise abzufedern, die der gemeinsame Ausstieg aus der fossilen Energie bringt.
Gerät der Klimaschutzplan in Gefahr, weil Energie einfach zu schnell zu teuer wird?

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 28.09.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.