Was ist eigentlich aus dem deutschen Fußball geworden? Das fragen sich sicher einige, die die Sportart wegen leerer Stadien und dem Lockdown für die Amateurligen etwas aus den Augen verloren haben. Nun, die DFB-Spitze hat sich selber zerlegt, nach dem Präsidenten Fritz Keller ist jetzt auch der Generalsekretär Curtius zurückgetreten.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Flick, Flick, Hurra! Ist der deutsche Fußball noch zu retten

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Und sogar Jogi Löw - nein, der ist natürlich nicht zurückgetreten, aber er hat einen Nachfolger nach der Europameisterschaft: völlig überraschenderweise seinen langjährigen Assistenten und gegenwärtigen Bayerntrainer Hansi Flick.

Herrscht da etwa Aufbruchstimmung? An der Spitze vielleicht, da ist der Aufbruch auch dringend nötig. An der Basis hofft man nur, bald wieder regelmäßig auf den Platz zu dürfen. Denn dem Jugendfußball liefen schon vor Corona die Mädchen und Jungen davon, und auch beim Nachwuchs für die Nationalmannschaft sind die Talente nicht so reich gesät wie in früheren Jahren.

Die auf mehrere Länder verteilte EM und vor allem die umstrittene Winterweltmeisterschaft in Qatar lässt ohnehin nur verhaltene Vorfreude aufkommen.
Verliert der Fußball etwas seine Faszination?

Sendung: hr2-kultur, "Der Tag", 28.05.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.