Rollende Panzer, explodierende Raketen, zerstörte Häuser. Wochenlang in Kellern verharren. Ermordete Menschen sehen. Krieg hinterlässt körperlichen Schmerz, Gefühle und Bilder, die sich tief in das Gedächtnis graben.

Audiobeitrag

Podcast

Frische Wunden, alte Narben - Trauma und Krieg

Ende des Audiobeitrags

Was hält eine Seele aus? Und wie übersteht eine Psyche den Krieg? Nicht nur die jetzt ankommenden Menschen aus der Ukraine sind gezeichnet – auch diejenigen, die in den vergangenen Jahren in Deutschland Zuflucht gefunden haben, werden von ihren Erinnerungen an Gewalt, Krieg und Folter immer wieder eingeholt. Viele bleiben mit ihrer seelischen Not allein, weil Therapie-Angebote Mangelware sind.

Auch bei Menschen in Deutschland, die noch den Zweiten Weltkrieg erlebt haben, reißen die Bilder des Ukraine-Krieges alte Wunden auf. Nicht nur sie haben Traumata auch auf die nächsten Generationen übertragen. Wie diesen Kreis schließen? Wie lässt sich schier Unerträgliches verarbeiten?

Moderation: Hadija Haruna-Oelker

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 13.04.2022, 18:05 Uhr.