Der Mensch ist keine Maschine. Auch wenn uns die modernen Errungenschaften der Technik erlauben, praktisch rund um die Uhr zu arbeiten. Es gibt offenbar eine natürliche Grenze der Belastbarkeit: Laut Welt-Gesundheits-Organisation liegt sie bei 55 Stunden.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Geschafft! – Arbeit und ihre Grenzen

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Wer pro Woche mehr arbeitet, hat – laut einer aktuellen Studie - ein erhöhtes Risiko, schwer zu erkranken, etwa an einem Herzinfarkt. Dabei ist die Arbeit doch ein wichtiger Teil unseres Lebens, kann Wohlstand ermöglichen, Selbstverwirklichung und Unabhängigkeit.

Die möglichen Gefahren zeigen sich aber umso deutlicher, je mehr dieser Bereich mit dem Privaten verschmilzt, durch Homeoffice und die fortschreitende Digitalisierung. Auf der anderen Seite würden viele Menschen gerne mehr arbeiten oder einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, stecken aber in prekären Jobs oder Arbeitslosigkeit fest.
Ist die Arbeit also ungerecht verteilt, so dass sich Einige zu Tode arbeiten und Andere außen vor bleiben? Es ist an der Zeit, die Grenzen neu zu definieren.

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 19.05.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit