"Nicht die Impfung scheuen, sondern die Kosten für den Test!" - Das soll ab heute die Maxime aller Impfmuffel sein. Denn der negative Corona-Test ist nun keine Freikarte mehr für ein ungetrübtes Alltagsleben, und es bleibt somit nur ein kostenloses Ticket übrig: Der Impfnachweis.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Geschenkt ist nicht zu teuer! Vom Reiz des Kostenlosen

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Damit die Impfquote endlich so hoch steigt, wie sie sollte, erhöht die Bundesregierung also den Druck. Den Kostendruck. Und das könnte sich auszahlen. Denn wer uns ins Portemonnaie greift, trifft eine Stelle, an der wir alle empfindlich und an der viele von uns auch wirklich verwundbar sind. Wer aber Waren oder Dienstleistungen "gratis" anbietet – d.h. einzig und allein für ein (obendrein freiwilliges) "Dankeschön" –, wird viele Menschen dazu bringen zuzugreifen. Und es vielen anderen überhaupt erst ermöglichen.

Nur: Wieviel Nulltarif kann – und muss – sich ein Unternehmen, ein Staat, eine Gesellschaft leisten? Denn jede Gratisgabe hat zuvor an irgendeiner Stelle Kosten verursacht. Und die Entscheidung darüber, wer diese Kosten tragen und wer von ihnen verschont bleiben soll, diese Entscheidung ist jeden Tag eine Überlegung wert.

Nehmen wir uns also heute mal einen TAG Zeit dafür.

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 11.10.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.