Eine Grenze habe der belarussische Machthaber Lukaschenko überschritten, da sind sich die EU-Staaten ausnahmsweise mal einig, als er ein Flugzeug zur Zwischenlandung in Minsk zwang. Dort wurden der im Exil lebende Regierungskritiker Roman Protassewitsch und seine Freundin festgenommen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Grenzüberschreitungen – Wer stoppt Lukaschenko?

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Lukaschenko fühlt sich im Recht und spricht von einer Bombendrohung. Die EU-Regierungschefs zeigen nun Lukaschenko mit neuen Sanktionen ihre Grenzen auf. Aber sind sie hart genug? Und wen treffen die Strafmaßnahmen? Wenn kein Flugzeug aus Belarus mehr in der EU landen darf, kann sich auch kein Regimegegner mehr auf diesem Weg in Sicherheit bringen.

Seit der von Betrugsvorwürfen begleiteten Präsidentschaftswahl im August kommt Belarus nicht zur Ruhe. Die Proteste dauern an, hunderte Regimegegner befinden sich in Haft und wie bei Protassewitsch ist wenig über ihre Situation bekannt.
Lukaschenko regiert weiter, autoritär und repressiv - werden die internationalen Reaktionen auf die jüngste Eskalation daran etwas ändern können?

Sendung: hr2-kultur, "Der Tag", 27.05.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit