Es ist geplant, das Gefangenenlager in Guantánamo zu schließen. Diese Ankündigung Joe Bidens kommt uns irgendwie bekannt vor. Vor 20 Jahren ist das  Internierungslager für Al-Qaida-Terroristen an der Südostspitze Kubas errichtet worden, und seitdem ist es ein Stein des internationalen Anstoßes.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Guantanamo und kein Entkommen - Ein Folterknast mit Ewigkeitsgarantie?

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Schon 2009 begann der damalige US- Präsident Barack Obama eine Auflösung zu prüfen - bis 2017 ohne Erfolg. Dann stoppte Donald Trump das Vorhaben. Jetzt nimmt der neue amerikanische Präsident Joe Biden die Schließung Guantánamos wieder in den Blick.

Dahinter stecken nicht nur gute Absichten, sondern sicher ein innenpolitisches Kalkül. Werden sich nun die Pforten des Lagers in Guantánamo wirklich endlich schließen?
Und was passiert dann mit den immer noch 40 "Hochrisiko-Häftlingen", die zum Teil ohne Urteil und Prozesstermin seit knapp 20 Jahren dort einsitzen?

Sendung: hr2-kultur, "Der Tag", 25.02.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit