Zum Telefonhörer oder zur Tastatur durften sie schon vor eine Woche greifen - alle Menschen in Hessen, die 80 Jahre oder älter sind und einen Impftermin vereinbaren möchten. Und ab jetzt müsste es auch möglich sein, die vereinbarten Termine wahrzunehmen, in sechs regionalen Impfzentren, die mit dem heutigen Tag ihre Tore öffnen sollten.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Kleiner Pieks, große Debatte - Impfen ohne Strategie?

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Aber so sehr die Impfung eine der großen Antworten auf die Corona-Pandemie sein soll, so sehr wird sie immer noch von drängenden Fragen umkreist: Wer kann eigentlich geimpft werden? Wenn es doch im Anmeldesystem immer wieder Pannen gibt. Wenn viele Ältere gar nicht wissen, wie sie zum nächsten (und doch für sie allzu weit entfernten) Impfzentrum kommen sollen. Und wenn es bei der Impfstoff-Beschaffung immer wieder zu Engpässen kommt.

Wer soll geimpft werden? Wenn es unterschiedliche Ansichten darüber gibt, wer ganz oben und wer weiter unten auf der Prioritätenliste stehen sollte. Und wenn verfassungsrechtlich umstritten ist, ob die Bundesregierung eine solche Reihenfolge eigentlich einfach so festlegen darf. Und: Wer will geimpft werden? Bzw. wer will es nicht?  Wenn doch z.B. der bayerische Ministerpräsident eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ins Spiel bringt und sich dabei auf eine angeblich ausgeprägte Verweigerungshaltung unter Pflegekräften beruft.

Und alle diese Fragen - organisatorische, ethische, rechtliche - hängen natürlich auch mit medizinischen Schlüsselfragen zusammen: Wie ungefährdet und wie ungefährlich sind Geimpfte? Wann wäre die vielbeschworene Herdenimmunität erreicht? Und was genau wäre damit gewonnen? Alles wichtige Fragen für Menschen, die strategisch denken. Lasst uns nach ihnen suchen!

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 19.01.2021, 18:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit