Wenn drei Menschen zusammenkommen, so meint der Soziologe Georg Simmel, beginnt Gesellschaft. Doch Herrschaftsstrukturen verlassen sich meistens auf nur einen Führer. Die Geschichte zeigt uns beides, den glorreichen wie den scheiternden Alleinherrscher.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Ménage à trois - Die Kraft der drei Herzen

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Was bislang selten ausprobiert wurde, ist ein Herrscher-Trio. Dabei macht es uns die Bibel mit der Dreifaltigkeit doch plausibel vor. Wie wäre es also mit Laschet, Scholz und Baerbock im Kanzleramt?
Wir glauben an den flotten Dreier in Politik, Leben und Kunst und haben Belege dafür gesammelt, dass einer allein einen wirklichen Fortschritt nicht mehr garantieren kann.

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 06.09.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.