YouTube sperrt zwei deutschsprachige Kanäle des russischen Senders Russia Today. Es seien Desinformationen über die Corona-Pandemie verbreitet worden, so die Erklärung. Ist das Zensur, ein Eingriff in die Presse- oder Meinungsfreiheit? Oder notwendige und legitime Regulierung?

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Sperren im Netz: Zensur oder notwendige Regulierung?

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Diese Frage stellte sich auch vor der Bundestagswahl, als Falschinformationen im Netz kursierten. Und als Facebook kürzlich 150 Kanäle der sogenannten Querdenker sperrte, die auf der Plattform aktiv sind. 

Die Gedanken sind frei - müssen sie, wenn sie geäußert werden, trotzdem kontrolliert werden? Und wenn ja, von wem? Von Plattformen, vom Staat? Diktaturen zeigen, wohin das führen kann.
Aber reicht die Kraft der demokratischen Öffentlichkeit wirklich aus, um die Manipulation durch gezielte Desinformationskampagnen zu verhindern?

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, 05.10.2021, 18:05 - 19:00 Uhr.