Die Datenuhr läuft, und zwar immer schneller. Denn immer neue Kunden sollen angesprochen werden. Nachdem Facebook sich bei den Rentnern durchgesetzt hat, drängten Plattform wie Instagram und Snapchat auf die Smartphones der jungen Nutzer.

Die neue App TikTok kommt aus China und richtet sich an Kinder. Ab 13 dürfen sie sie benutzen, ansonsten brauchen sie die Erlaubnis ihrer Eltern. Schon Zehnjährige stellen bearbeitete Filme von sich ins Netz.

Was macht diese ständige Selbstinszenierung mit den Nutzern? Wie verändert sie den Blick auf sich und die Wirklichkeit? Und was passiert eigentlich mit den Datenmassen in den Händen des chinesischen Betreibers?

Sendung: hr2-kultur, Der Tag, TT.MM.2020, 18:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit