Der olympische Gedanke, einst von Pierre de Coubertin formuliert, bestand darin, einen Wettbewerb zu schaffen, der die Völker auf friedvolle Weise zusammenbringt. Die sportliche Konkurrenz sollte eine weiter reichende Verbindung und Gemeinschaft stiften. Was aber ist aus dieser Idee geworden?

Audiobeitrag

Podcast

Trotz alledem – olympische Spiele in China

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Ist sie vollständig im Kommerziellen aufgegangen, in aufwendigen olympischen Dörfern und neuen Sportanlagen, die danach oft ungenutzt bleiben? Darf man dann olympische Spiele in einem Land veranstalten, das eine individuelle Meinungsäußerung mit Gefängnis bestraft? Oder sollten wir aufhören, Olympia politisch und ethisch zu überfrachten und uns einfach freuen auf ein seltenes und großartiges Sportereignis?

Sendung: hr2-kultur, "Der Tag", 04.02.2022, 18:05 Uhr.