Diese Pandemie wird nicht die Letzte sein, darüber sind sich Forscher ziemlich einig. Die Gefahr, dass Viren zwischen Mensch und Wildtier übertragen werden ist sehr hoch, weil die Menschheit sich stark vermehrt und sich immer mehr Lebensräume erobert.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Viren auf dem Sprung - Menschen, Tiere, Pandemien

Stilisierte Uhr
Ende des Audiobeitrags

Tiere verlieren dadurch ihre Rückzugsgebiete. Dazu kommt, dass die wachsende Weltbevölkerung auch Nahrung braucht und der Handel mit Wildtieren in vielen Regionen der Erde völlig normal ist. Auf so einem Wildtiermarkt könnte auch das SARS-Cov2-Virus den Sprung zum Menschen geschafft haben.

Eine Experten Kommission der Weltgesundheitsorganisation ist gerade in China eingetroffen um den Ursprung des Coronavirus herauszufinden, das aktuell die Welt in Atem hält.  Man erhofft sich Erkenntnisse darüber, wie man Seuchenausbrüche in Zukunft verhindern könnte.

Das wird allerdings schwierig, wenn wir weiterhin Urwälder roden, den Klimawandel nicht besser bekämpfen und den Abstand zu wild lebenden Tieren nicht wahren.

Sendung: hr2-kultur, "Der Tag", 15.01.2021, 18:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit