Dörte Hansen

In ihrem Roman "Mittagsstunde" lässt Dörte Hansen die untergehende Kultur einer norddeutschen Dorfgemeinschaft wieder lebendig werden. Dafür wird sie jetzt mit dem Rheingau Literatur Preis, 11.111 Euro und 111 Flaschen besten Rheingauer Rieslings, ausgezeichnet.

Dörte Hansens Roman sei eine bewegende Reise in die verlorene Zeit, begründete die Jury ihre Wahl. Sie lobte vor allem, wie die Autorin Gerüche und Geräusche der ländlichen Lebenswelt schildere – und dadurch das Verschwinden der dörflichen Lebensform sinnlich erfahrbar mache.

Dörte Hansen Mittagsstunde,  Penguin Verlag, 320 Seiten, 22 Euro

"Mittagsstunde" schildert die Rückkehr des 47-jährigen Ingwer Feddersen in sein Heimatdorf. Er will sich um seine altersschwachen Großeltern kümmern. Die haben die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970er Jahren, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Großvater mit dem Gasthof sitzen ließ? Dörte Hansen erzählt in ihrem Roman mit großer Wärme vom Wandel eines Dorfes und seiner Bewohner, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.


Preisvergabe
Am 22. September 2019 nimmt Dörte Hansen auf Burg Schwarzenstein in Geisenheim-Johannisberg den Rheingau Literatur Preis entgegen. Die Laudatio hält Literaturprofessor Heiner Boehncke.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Dörte Hansen wurde mit dem Rheingau Literatur Preis geehrt

Dörte Hansen
Ende des Audiobeitrags
Weitere Informationen

Dörte Hansen wurde 1964 in Husum geboren, nach ihrem Studium der Linguistik arbeitete sie als Redakteurin und Autorin unter anderem  für den NDR. Ihr Debüt "Altes Land"  wurde ein Bestseller und 2015 zum "Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels" gekürt. "Mittagsstunde" ist ihr zweiter Roman.  Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland.

Ende der weiteren Informationen

Der Rheingau Literatur Preis würdigt herausragende deutschsprachige Prosa der letzten zwölf Monate. Der mit 11.111 Euro und 111 Flaschen besten Rheingauer Rieslings dotierte Preis wird vom VDP.Rheingau e.V. gestiftet. Er wurde 2019 zum 26. Mal vergeben. Bisherige Preisträger waren unter anderem Ursula Krechel, Sten Nadolny, Saša Stanišić und zuletzt Robert Seethaler. Der Jury gehören an: Prof. Dr. Heiner Boehncke (Leitung), Dr. Alf Mentzer (Literaturredakteur hr2-kultur), Dr. Viola Bolduan (ehemalige Feuilletonchefin des Wiesbadener Kuriers), Andreas Platthaus (F.A.Z.-Literaturchef) und Prof. Dr. Wilfried Schoeller (Journalist, P.E.N. Deutschland).

Weitere Informationen

Sendungen in hr2-kultur

Kulturszene Hessen
29.09.2019, 12:04 Uhr (Wdh. 5.10.2019, 18:04 Uhr)
Wir senden einen Auszug der Preisverleihung mit der Lesung von Dörte Hansen

Doppelkopf
Am Tisch mit Dörte Hansen, "Dorf-Deuterin"
4.10.2019, 12:05 Uhr (Wdh. 4.10.2019, 23:04 Uhr)

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit