Andrea Paluch hat mehrere Romane für Erwachsene, Jugendliche und Kinder geschrieben. Sie arbeitet auch als Musikerin und Journalistin. Ihr neuestes Kinderbuch hat den Titel "Die besten Weltuntergänge".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "'Die Frau von…' - das nervt. Ich hasse das" | Schriftstellerin Andrea Paluch erzählt u.a. von ihrem neuesten Kinderbuch

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Andrea Paluch wurde im Mai 1970 bei Hannover geboren. Dort, in Freiburg, Roskilde und Hamburg studierte sie Literaturwissenschaft und promovierte in zeitgenössischer britischer Lyrik. Viele ihrer Bücher hat sie in Zusammenarbeit mit ihrem Mann, dem Grünenchef Robert Habeck, geschrieben. Gemeinsam übersetzten sie amerikanische und britische Lyrik von Charles Reznikoff, Paul Auster, Roger McGough, Ted Hughes und William Butler Yeats ins Deutsche. Während der Übersetzungen haben beide gelernt, mit Worten zu jonglieren und das Beste aus den Texten herauszuholen. 2008 erhielten sie den Jugendbuchpreis "Goldener Lufti" für ihr Buch "Unter dem Gully liegt das Meer".

Andrea Paluch pendelt zwischen Flensburg und Berlin. "Ich bin viel im Zug unterwegs", sagt Paluch, "zu den Menschen, die ich liebe." Davon und von ihrem neusten Kinderbuch "Die besten Weltuntergänge" erzählt sie im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Nicole Abraham

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Andrea Paluch und Annabelle von Sperber: "Die besten Weltuntergänge. Was wird aus uns? Zwölf aufregende Zukunftsbilder", Klett-kinderbuch, Preis: 16,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Musiktitel dieser Sendung:
- Scarlet Pleasure: What A Life
- Dominik Decker: Beton bebt
- Emiliana Torrini: To Be Free

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 13.10.2021, 12:05 Uhr.