Fontane verstaubt? Keineswegs! Passend zum Fontane-Jahr hat Burkhard Spinnen ein schmales Büchlein vorgelegt, das die Frauenfiguren aus Theodor Fontanes Berliner Romanen unter die Lupe nimmt und auf ihre Zeitlosigkeit hin abklopft.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Schriftsteller Burkhard Spinnen spricht über die Frauenfiguren aus Theodor Fontanes Berliner Romanen.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags
Theodor Fontane, um 1860

"Raus aus dem historischen Dschungel", lautet Spinnens Devise. In psychologischen Frauen-Portraits zeigt der Gegenwartsautor und Essayist, wie viel Fontane auch nach 130 Jahren jungen Menschen noch zu sagen hat und zu welch aktuellen Diskussionen seine Romane anregen können – über Liebe, Beziehungen und den Spagat zwischen Anpassung und Selbstverwirklichung. Dass Burkhard Spinnen, der seit 25 Jahren Romane, Erzählungen und Geschichten schreibt, selbst vorwiegend Männer zu seinen zentralen Figuren macht, ist dabei kein Widerspruch.

Gastgeberin: Juliane Spatz

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Burkhard Spinnen: "Und alles ohne Liebe. Theodor Fontanes zeitlose Heldinnen", Schöffling Verlag 2019, Preis: 12,- Euro

Ende der weiteren Informationen
Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit