Sie macht Musik, ohne ein Instrument zu berühren. Scheinbar wie von Zauberhand, bringt die Musikerin Töne zum Klingen. Das Theremin gilt als das erste spielbare elektronische Instrument überhaupt, das 1919 vom russischen Physiker und Musiker Lew Thermen erfunden wurde.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Thereministin Carolina Eyck spricht über ihre sorbischen Wurzeln und ihren Weg als Musikerin.

Carolina Eyck
Ende des Audiobeitrags
Mit Handbewegungen in der Luft spielt Carolina Eyck Theremin.

Carolina Eyck ist Thereministin. Weltweit spielen nur wenige Musiker professionell dieses außergewöhnliche Instrument. Carolina Eyck hat eine eigene Technik entwickelt, die sie erfolgreich an Schüler in der ganzen Welt weiter gibt. Im "hr2-Doppelkopf" spricht sie über ihre sorbischen Wurzeln und ihren Weg als Musikerin.

Heute und morgen Abend ist sie auch mit ihrem Theremin zu hören und zu sehen beim "Music Discovery Project" des hr-Sinfonieorchesters in der Jahrhunderthalle in Frankfurt Höchst.

Gastgeberin: Susanne Pütz

Wiederholung eines Gesprächs vom Juli 2016.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 28.02.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit