Christine Thürmer ist Langstreckenwanderin. Rund 50.000 Kilometer auf fast allen Erdteilen hat sie mittlerweile zu Fuß zurückgelegt. "Ich fange unter 1000 Kilometern gar nicht erst an", sagt die Frau, die sich selbst für total unsportlich hält.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Autorin Christine Thürmer erzählt, warum sie gerne allein wandert und worauf es beim Weitwandern ankommt.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Dabei wurde sie sogar mit dem Triple Crown Award ausgezeichnet. Den bekommen Wanderer, die die jeweils 5000 km auf den weitesten Fernwanderwegen Amerikas geschafft haben. Da geht es dann auch schon mal durch die Wildnis, "und das ist nicht immer romantisch", sagt die 52-Jährige. Unterwegs schläft die ehemalige Managerin überwiegend im Zelt, mit dabei hat sie nur sechs Kilo Gepäck und Lebensmittel für eine Woche.

Angefangen hat alles mit einer beruflichen Niederlage. Christine Thürmer wollte ihre Gedanken sortieren, und da kam ihr das Wandern gerade recht. Bei der nächsten Kündigung machte sie das Wandern zu ihrem Beruf. "Das war das Beste, was mir passieren konnte", sagt die gebürtige Oberfränkin. Sie hat inzwischen drei Bestseller geschrieben, hält Vorträge zum Thema, und im "hr2-Doppelkopf" erzählt die "Weit-Wanderin", warum sie gerne allein wandert und worauf es beim Weitwandern ankommt.

Gastgeberin: Karin Röder

Weitere Informationen

Buchhinweise:

Christine Thürmer: "Weite Wege Wandern", Preis: 18,- Euro //
"Laufen. Essen. Schlafen", Preis: 14,- Euro //
"Wandern. Radeln. Paddeln", Preis: 14,- Euro
Alle im Malik-Verlag

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 03.06.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit