Dörte Hansen war eine der größten Überraschungen der deutschsprachigen Literatur der letzten Jahre. Erst mit Ende 40 hatte sie beschlossen, einen Roman zu schreiben, der unter dem Titel "Altes Land" sofort ein Publikumserfolg wurde.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Schriftstellerin Dörte Hansen erzählt von ihrem eigenen Aufwachsen auf dem Land.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Dem Thema Land und Dorf blieb die bekennende Norddeutsche auch in ihrem zweiten Roman "Mittagsstunde" treu. Und erneut erntete sie überschwängliches Lob sowohl bei der Kritik als auch bei den Lesern. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Dörte Hansen von ihrem eigenen Aufwachsen auf dem Land, von ihrem neuen Leben als Schriftstellerin, von ihrem Umgang mit den Erwartungen vor dem Schreiben des zweiten Romans und warum sie mit ihrer Familie das Plattdeutsche als wichtige zweite Sprache verteidigt.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz

Wiederholung eines Gesprächs vom Oktober 2019.

Videobeitrag

Video

zum hessenschau.de Video Dörte Hansen liest aus "Mittagsstunde"

Lesen im Lockdown: Dörte Hansen
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

"Lesen im Lockdown": Jeden Tag eine Lesung. Ingo Schulze, Dörte Hansen, Frank Witzel, Safiye Can und andere Lieblingsautorinnen und -autoren lesen aus ihren neuen Romanen - und das vom Balkon, aus dem Garten oder aus ihrem Arbeitszimmer.

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 09.04.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit