Der Lyriker Jan Wagner ist sicherlich einer der erfolgreichsten deutschen Autoren überhaupt: Für seine Gedichte wurde er u.a. mit dem Buchpreis der Leipziger Buchmesse und dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Sein bislang letztes großes Werk stellt aber nicht die eigenen Gedichte, sondern die seiner europäischen Kollegen in den Mittelpunkt.

"Grand Tour – Reisen durch die junge Lyrik Europas" so heißt die Anthologie, in der er – zusammen mit seinem Co-Herausgeber Federico Italiano - hunderte Autoren in 49 Sprachen zu Wort kommen lässt – im Original und in der Übersetzung. Damit entsteht ein Europa der Dichter, das weit über die politischen Grenzen der krisengeschüttelten EU hinausgeht. Jan Wagner ist heute zu Gast im "hr2-Doppelkopf", und er erzählt von fremder und eigener Lyrik und davon, dass diese uralte Gattung uns so lebendig Auskunft über unsere Gegenwart geben kann.

Gastgeberin: Rosemarie Tuchelt

Weitere Informationen

Buchhinweis:

"Grand Tour. Reisen durch die junge Lyrik Europas", Herausgegeben von Federico Italiano und Jan Wagner, Hanser Verlag 2019, Preis: 36,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 21.02.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit