Die komplexe Architektur der Orgel mit ihren vielfältigen klanglichen Möglichkeiten hat es Jörg Halubek schon früh angetan. Als er mit 14 Jahren endlich selbst an die Orgel darf, erfüllt sich sein großer Wunsch. Heute studiert der Bachpreisträger vielfältige Instrumente und weiß, welcher Komponist warum einst für welches Instrument komponiert hat.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Musiker Jörg Halubek verrät, warum er immer wieder in Archiven nach alten Quellen forscht.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Neben der Orgel ist Jörg Halubek auch ein Meister auf dem Cembalo. Als Maestro al Cembalo hat er sich darauf spezialisiert, Barockopern vom Cembalo aus zu leiten. Eine komplexe Aufgabe, die vor allem stilistisches Können verlangt. Zahlreiche Produktionen realisiert Jörg Halubek mit seinem eigenen Barockensemble Il gusto barocco.

Im "hr2-Doppelkopf" verrät der Musiker auch, warum er immer wieder in Archiven nach alten Quellen forscht, was ihm als Professor für historische Tasteninstrumente in Stuttgart für seine Studierenden wichtig ist und warum er am liebsten mit seinem Hund Sir Henry auf Konzertreise geht.  

Gastgeberin: Susanne Pütz

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 04.06.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit