Seine Karriere führte ihn über die Bands von Heinz Sauer oder Hans Koller und das Vienna Art Orchestra bis hin zu seinen eigenen Formationen. Für sein unermüdliches musikalisches und pädagogisches Schaffen wurde Jürgen Wuchner mit dem Hessischen Jazzpreis (1996) und dem Darmstädter Musikpreis (2012) ausgezeichnet. Anfang Mai starb der Bassist im Alter von 72 Jahren.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Vorm Frankfurter Jazzkeller gab’s immer einen Strafzettel" | Bassist Jürgen Wuchner über Stationen seines Lebens

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

2015 war Jürgen Wuchner im "Doppelkopf" zu Gast und ließ im Gespräch mit Jürgen Schwab wichtige Stationen seines Lebens Revue passieren – von den Anfängen in der Gaststätte seines Vaters in Kleinostheim bei Aschaffenburg bis hin zu längeren Aufenthalten in Westafrika. Außerdem erläuterte der Bassist die Idee hinter den 1992 von ihm gegründeten "Jazz Conceptions", einem Workshop, der Dozenten und Teilnehmer aus dem In- und Ausland anlockte und von Beobachtern als "Wunder von Darmstadt" gelobt wurde. Jürgen Wuchner galt als Querdenker und Querkopf, der auch mit seiner politischen Gesinnung nicht hinter dem Berg hielt.

Gastgeber: Jürgen Schwab

Wiederholung eines Gesprächs von 2015.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 29.07.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit