Sie ist Schriftstellerin, Juristin und ehrenamtliche Richterin. 2001 ist ihr erster Roman "Adler und Engel" erschienen, ein Welterfolg. Weitere folgen beinahe jährlich. Ihr Roman und Theaterstück "Corpus Delicti" gehört mittlerweile zur Schullektüre. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet. 2018 bekam sie das Bundesverdienstkreuz. Im selben Jahr wurde sie zur Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.

Audiobeitrag

Podcast

"Erzählen kann jeder, jeder hat das in sich" | Schriftstellerin Juli Zeh erzählt u.a. über die Freiheit der Deutschen

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

2021 war sie mit dem Gesellschaftsroman "Über Menschen" in den Bestsellerlisten. Darin bearbeitet sie das, wovor viele Städter Angst haben: Was ist, wenn man aufs platte Land zieht und der Nachbar ein Neonazi ist? Was, wenn der auch noch nett ist? Was, wenn die Klischees nicht mehr passen, in denen wir es uns so wohlig eingerichtet haben?

Juli Zeh sagt: "Die Deutschen sind so frei wie nie zuvor und sind trotzdem kollektiv depressiv." Wie sie das meint, das erklärt sie im "hr2-Doppelkopf". Ein Leben wie ein wilder Ritt, der in der unmittelbaren Nachbarschaft des Bonner Parlaments beginnt, durch nächtelanges Lernen für Jura-Klausuren bei gleichzeitigem Studium der Literatur galoppiert, in Passau, New York und Krakau stoppt. Jetzt ist sie erstmal angekommen auf dem platten Land in Brandenburg, wo sie mit Mann, zwei Kindern und vier Pferden wohnt – wo sie kluge Gedankenspiele entwickelt darüber, wie wir Demokratie leben können.

Gastgeberin: Ulla Atzert

Musiktitel dieser Sendung:
- K. T. Tunstall: Suddenly I Kiss
- The Last Internationale: Soul On Fire
- Autoheart: Agrophobia
- Kate Miller-Heidke: Are You F*cking Kidding Me (live)

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Juli Zeh: "Unter Menschen", Luchterhand 2021, Preis: 22,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 10.01.2022, 12:05 Uhr.