Die Titelmelodie der Lindenstraße erklingt am 29. März um 19.20 Uhr das letzte Mal. Dann ist Schluss mit der Soap. Klaudia Wick ist traurig über das Ende. Die Fernsehwissenschaftlerin ist Fachfrau für den Longseller.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Die Fernsehwissenschaftlerin Klaudia Wick ist traurig über das Ende der "Lindenstraße".

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Gut 34 Jahre lang haben die Zuschauerinnen und Zuschauer mit gelebt in den Mehrfamilienhäusern. Todesfälle, Geburten, Hochzeiten, kriminelle Energien, Engagement, Liebe, Hass, Leidenschaft - alles war dabei in 1758 Folgen.

In ihrer Funktion als Programmdirektorin Fernsehen der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen in Berlin hat Klaudia Wick viele der Schauspielerinnen und Schauspieler persönlich gekannt. Und natürlich auch den Erfinder der Lindenstraße Hans W. Geißendörfer und seine Tochter Hana, die ihm vor einigen Jahren als Produzentin nachgefolgt ist. Das britische Vorbild für die Lindenstraße heißt "Coronation Street". Die Serie läuft seit 1960  – bis heute erfolgreich.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 27.03.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit