Das Singen war dem Arztsohn Klaus Florian Vogt nicht in die Wiege gelegt. Die Familie machte Musik, und es fehlte ein Hornist im Familienensemble. So lag eines Tages – statt des gewünschten Fahrrads – ein Waldhorn unter dem Weihnachtsbaum. Klaus Florian Vogt wurde Hornist bei den Hamburger Philharmonikern. Und mehr aus Zufall wurde die Eignung seiner Stimme erkannt. Dann aber setzte er alles auf eine Karte - und hat gewonnen!

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Opernsänger Klaus Florian Vogt spricht über seine Karriere.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Heute gehört Klaus Florian Vogt zu den Top Ten der Operntenöre, unverzichtbar bei den Bayreuther Festspielen, wo er als Lohengrin neue Maßstäbe gesetzt hat. Die Corona-Zwangspause – die ihn durch die Schließung der Theater voll erwischt hat - haben wir genutzt, um mit ihm im "Doppelkopf" über seine Karriere, den Umgang mit Kritiken, sein Leben als Familienvater mit vier Kindern und seine sängerischen Pläne zu sprechen.

Gastgeber: Hans-Jürgen Mende

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 25.05.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit