Pinguine! Seit 30 Jahren erforscht der Meeresbiologe Dr. Klemens Pütz die Vögel, die nicht fliegen, aber fantastisch tauchen können. Bei denen die Männer brüten und die Frauen futtern. Die so würdig aussehen in ihrem Frack, aber nicht zurückschrecken vor Kampf und Kidnapping. Klemens Pütz ist Deutschlands einziger Pinguinforscher und wissenschaftlicher Direktor des Antarctic Research Trust.

Klemens Pütz hat auf den Falklandinseln gewohnt als Fischerei-Inspektor, in Patagonien unter Pinguinen gelebt und in der Antarktis Expeditionen geleitet. Er hat Reiseführer für das ewige Eis geschrieben, ein Bestimmungsbuch für die Tiere der Antarktis und ein fröhliches Sachbuch über seine unverfrorenen Freunde. Er antwortet auf die Fragen, ob Pinguine Freunde sein können, warum den Pinguinen auch bei minus 40 Grad die Füße nicht festfrieren im Eis und warum es ihn glücklich macht, Schlager zu singen, wenn ihm die Luft vor dem Mund gefriert.

Gastgeberin: Ulla Atzert

Musiktitel dieser Sendung:
- Freddy Qinn: Heimweh
- Paddy Goes To Holyhead: Far Away
- Deep Blue Something: Breakfast at Tiffany's
- Lyle Lovett: Penguins

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Klemens Pütz, Dunja Batarilo: "Unverfrorene Freunde. Wie Pinguine leben und warum sie gefährdet sind", Ullstein TB 2019, Preis: 10,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 21.07.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit