Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise vorbei ist, das ist eine Corona-Prognose von Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx. In seinem grade erschienenen Buch "Die Zukunft nach Corona" zeichnet er ein sehr positives Bild von der Welt, in der wir leben werden. Eine Welt, die sich – wie wir sie kennen - grade auflöst und sich dahinter zu einer neuen Welt zusammenfügt, deren Formung wir zumindest erahnen können.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Publizist Matthias Horx erzählt von der Faszination Zukunft an sich.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Mit Re-Gnose statt Pro-Gnose schaut Horx nicht in die Zukunft, sondern von der Zukunft aus zurück ins Heute. Verrückt? Nein, eher interessante Thesen, Visionen, Utopien, Gedankenspiele und Hoffnungen, zu einem Thema, das uns noch sehr lang begleiten wird, und die mal wegführen von der aktuellen Tagesdiskussion zwischen Virologen und Politikern, tatsächlichen und selbsternannten Experten, Krisenmanagern, Angstmachern und Verschwörungstheoretikern. Außerdem erzählt Matthias Horx auch von der Faszination Zukunft an sich und die Arbeit eines Trendforschers und darüber, wie er sein Leben auf der Überholspur durch Corona grundlegend verändert hat.

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Matthias Horx: "Die Zukunft nach Corona. Wie eine Krise die Gesellschaft, unser Denken und unser Handeln verändert", Econ Verlag 2020, Preis: 15,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Musiktitel dieser Sendung:

  • The Doors - Riders on the Storm
  • Woo York - The Valley of Songs
  • Kollektiv Turmstraße - Lapacha
  • Eeph - Fin

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 01.07.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit