Erst war er prominenter Sportreporter, dann einfühlsamer Talkmaster. Jetzt ist er Musiker: Reinhold Beckmann. Musik hat er allerdings schon immer gemacht, jetzt also wird’s professionell mit CD, möglicher Tour, Interviews und allem Drum und Dran.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich habe keine Lust mehr auf Oberfläche" | Reinhold Beckmann erzählt, wie sein Leben jetzt aussieht

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Reinhold Beckmann war einer der besten und prominentesten Sportreporter in Deutschland. Erst an der Fußballfront als Kommentator der wichtigsten Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft, dann als Chef hinter den Kulissen einiger der wichtigsten Sportsendungen im deutschen Fernsehen. Dann kündigte er und wurde Talkmaster, und seine Talkshow wurde ein Renner, denn er konnte nicht nur am Spielfeldrand klug kommentieren, sondern auch in einer Runde illustrer Gäste einfühlsam fragen.

Und dann ließ er nicht nur den Fußball, sondern auch das Talken, und wurde: Musiker. Was ihn antreibt, welche Risiken und Neuorientierungen ihn interessieren und wie sein Leben jetzt aussieht, nachdem er die Schallgrenze von 65 Jahren überwunden und den ersten Rentenbescheid verwunden hat, davon erzählt der vielseitige Reinhold Beckmann heute im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Daniella Baumeister

Musiktitel dieser Sendung:
- Reinhold Beckmann & Band: Alles schon probiert
- Reinhold Beckmann & Band: Vier Brüder
- The Beach Boys: Good Vibrations
- Reinhold Beckmann & Band: Evelyn
- Hildegard Knef: So oder so ist das Leben

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 04.06.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit