"Hintergrundinformationen über mich glaube ich auf dieser Plattform nicht präsentieren zu müssen. Davon fliegt genug im Netz herum, ergoogelbar, vieles falsch, manches wahr, genau diese Mischung gefällt mir, ich möchte als virtuelles Wesen im Datennebel nur erahnbar sein", so die Homepage von Rocko Schamoni.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Entertainer Rocko Schamoni spricht u. a. über seinen Roman "Grosse Freiheit" .

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Der 53-Jährige ist Entertainer, Musiker, Schauspieler und Autor. Sein neuester Roman „Grosse Freiheit“ spielt im St. Pauli der 60er Jahre. Hintergrund ist das Leben von Wolfgang "Wolli" Köhler. Der war 1951 - nach einer abgebrochenen Lehre und einer Tätigkeit als Volkspolizist der DDR - in den Westen gegangen und zunächst als Obdachloser in Hamburg gelandet. Dann brachte er es zum "Puff-Boss" und schließlich zum Inhaber des "Palais D‘Amour" auf St. Pauli.

Rocko Schamoni war mit Wolli befreundet und hat nach dessen Tod seine Wohnung geräumt. Er fand interessante Notizen, die Wolli hinterlassen hatte, und beschreibt in seinem Roman auch die Entwicklung von Wolli Köhler jenseits des Rotlicht-Klischees. Er thematisiert auch Zeitgeschichte: die Spiegelaffäre, die große Sturmflut in Hamburg, die Eröffnung des "Starclub" und die Entdeckung der Beatles.

Gastgeberin: Karin Röder

Am 24. November ist Rocko Schamoni mit "Große Freiheit" zu Gast im KUZ, Mainz.

Wiederholung eines Gesprächs vom Juni dieses Jahres.

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Rocko Schamoni: "Große Freiheit", hanserblau 2019, Preis: 20,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 22.11.2019, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit