Zehn Jahre nach seinem Bestseller "Altern wie ein Gentleman" lässt uns Sven Kuntze an seinen Erfahrungen als fortgeschrittener Rentner teilhaben. Seinen (Un)ruhestand hat er bisher stets heiter verbracht und dabei verstanden, jede Verantwortung zu vermeiden. Doch wird es so einfach weitergehen im achten Jahrzehnt?

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel Der Journalist Sven Kuntze erzählt, wie er dem Alter trotz einiger Malaisen begegnet.

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Wohin geht die Reise? Ist neues Terrain zu erkunden? Ist es dort einsam oder herrscht Gedrängel? Was muss mit ins Gepäck? Mit seiner charmanten, lebensklugen und gelassenen Art umkreist und durchdringt Sven Kuntze das, was wir das Alter nennen, und gelangt zu Einsichten, die uns zum Schmunzeln bringen, zum Nachdenken anregen und im besten Fall für den Alltag nützlich sein können. Dabei genießt er das achte Lebensjahrzehnt in vollen Zügen.

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Sven Kuntze: "Alt sein wie ein Gentleman. Über Würde im Alter und andere überschätzte Tugenden", Verlag C. Bertelsmann 2019, Preis: 20,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Kuntze studierte Soziologie, Psychologie und Geschichte. Ab 1983 war er bei der ARD beschäftigt, für die er als Korrespondent nach New York ging. Von 1994 bis 1999 gehörte er zu den ersten Moderatoren des ARD-Morgenmagazins. Zuletzt arbeitete er als WDR-Korrespondent für das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin.

Im "hr2-Doppelkopf" schildert der "Alte Gentleman" mit viel Charme, wie er dem Alter trotz einiger Malaisen begegnet.

Gastgeberin: Karin Röder

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 24.01.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit