Ulf Häbel ist der ehemalige Dorfpfarrer in Laubach-Freienseen im Kreis Gießen. Dort stand viele Jahre lang das Gebäude der alten Schmiede Mitten im Dorf leer. Das Fachwerkhaus gammelte vor sich hin. Dann hatte Ulf Häbel eine zündende Idee und hat das Projekt "Dorfschmiede" angestoßen, ein umfassendes Projekt zur Dorf-Innenentwicklung.

Audiobeitrag

Podcast

"Im Dorf ist man als Pfarrer gut dran" | Ulf Häbel spricht über seine Visionen

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Jetzt gibt es in der ehemaligen Schmiede und in einem benachbarten, leerstehenden Fachwerkhaus unterschiedliche "Module" zur Belebung des Dorfleben: betreutes Wohnen, Tagespflege, ein Dorfladen mit Begegnungs-Café und eine Arztsprechstunde. Ein Treffpunkt der Generationen ist entstanden. "Ich will leben und sterben, wo ich zu Hause bin" – diesen Wunsch vieler älterer Menschen nimmt Ulf Häbel ernst.

Seit über 30 Jahren lebt Ulf Häbel mit seiner Frau in Laubach-Freisenseen, engagiert sich im Stadtparlament und betreibt Landwirtschaft. 3,5 Hektar Acker und Wiesen, Tierzucht und viel Handarbeit gehören dazu. Im "hr2-Doppelkopf" spricht Ulf Häbel über seinen Visionen, die Eigenständigkeit der Dörfer zu stärken, warum ihn die Tätigkeit als Nebenerwerbslandwirt bis heute so ausfüllt und warum er immer nach neuen Herausforderungen sucht.

Gastgeberin: Christiane Hillebrand

Musiktitel dieser Sendung:
- Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur, 1. Satz / Håkan Hardenberger (Trompete), Academy of St. Martin-in-the-Fields, Neville Marriner
- J.S. Bach: "Jesus bleibet meine Freude" / Gheorghe Zamfir (Panflöte)
- Antonio Vivaldi: Allegro aus dem Konzert für 2 Trompeten, Streicher und Basso continuo C-DUR RV 537 / James Thompson, Robert Early (Trompeten), I musici de Montreal Chamber Orchestra, Yuli Turovsky

Wiederholung eines Gesprächs vom März dieses Jahres.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 26.10.2021, 12:05 Uhr.