Sie hat einen genauen Blick auf die Geschichte der Frauenbewegung und auch auf die Frauengeschichte Darmstadts. Denn hier lebt Agnes Schmidt. Schon lange ist sie Vorsitzende der Luise-Büchner-Gesellschaft und tut sehr viel dafür, dass die Darmstädter Schriftstellerin und Frauenrechtlerin nicht vergessen wird.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich bin Feministin seit meiner Jugend" | Agnes Schmidt ist Vorsitzende der Luise-Büchner-Gesellschaft

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags
Luise Büchner

Die Schwester Georg Büchners setzte sich zum Beispiel für bessere Mädchenbildung ein. Sie gehörte zu den engsten Mitarbeiterinnen von Großherzogin Alice von Hessen und bei Rhein, einer Tochter von Queen Victoria und Prinzgemahl Albert von Sachsen-Coburg-Gotha, verheiratet mit dem Darmstädter Thronerben Ludwig. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden ab 1867 mehrere Frauenvereine im Großherzogtum Hessen-Darmstadt. Luise Büchner verfasste außerdem Romane, Reisebeschreibungen und Gedichte, ihre unvollendete Erzählung "Ein Dichter" gilt als wichtiges Zeugnis über Georg Büchners Schulzeit im Darmstädter Elternhaus. Morgen, am 12. Juni, würde Luise Büchner 200 Jahre alt.

Gastgeberin: Andrea Seeger

Musiktitel dieser Sendung:
- Milva: Ich hab' keine Angst
- Joan Baez: Forever Young
- Mercedes Sosa: Gracias a la vida

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 11.06.2021, 12:05 Uhr.