Es ist wohl eine der ungewöhnlichsten und zugleich längsten Karrieren der Operngeschichte, die Karriere der Anja Silja. Nur ein Jahr ging sie zur Schule, dann hat ihr Großvater sie unterrichtet, aber nicht nur in Rechnen, Lesen, Schreiben, sondern vor allem im Singen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Alle meine Kritiker sind mausetot, und ich bin immer noch da" | Opernsängerin Anja Silja über ihre Karriere

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Warum soll ein Kind sprechen lernen können und nicht bereits singen - diese Frage stellte er sich für sein Experiment. Bereits als Kind ist Anja Silja weltweit in Konzerten aufgetreten, als Wunderkind bestaunt, von Gesangsfachleuten jedoch kritisch beobachtet: "Das kann nicht gut gehen" oder "lange wird sie nicht singen" - wurde prognostiziert.

Anja Silja im Alter von 15 Jahren

Mit 16 Jahren debütierte sie als Rosina im Barbier am Staatstheater Braunschweig, mit 20 Jahren als Senta in Wagners "Der Fliegende Holländer" bei den Bayreuther Festspielen. Als sich dann der Regisseur und Wagnerenkel Wieland Wagner in die junge, gutaussehende Anja Silja verliebte und die beiden ein Paar wurden, hat ihr das keineswegs nur Freunde gemacht. Bis zum frühen Tod von Wieland Wagner 1966 haben die beiden mehr als 30 gemeinsame Inszenierungen erarbeitet. Nach dem Tod ihres Mentors mied sie die Werke von Richard Wagner und hat sich ein neues Repertoire erarbeitet.

Allen Prophezeiungen zum Trotz hat Anja Silja nicht nur eine große, sondern auch eine unvergleichlich lange Karriere erlebt: Mehr als 60 Jahre stand sie auf der Bühne, von der sie erst 2015 Abschied genommen hat. 

Gastgeber: Hans-Jürgen Mende

Musiktitel dieser Sendung:
- Richard Wagner: Der Fliegende Holländer – Ballade der Senta
1. Aufzug (live) / Orchester der Bayreuther Festspiele,
Ltg. Wolfgang Sawallisch
- Richard Wagner: Lohengrin – „Einsam in trüben Tagen“ -
Elsa 1. Aufzug (live) / Orchester der Bayreuther Festspiele,
Ltg. Wolfgang Sawallisch
- Leos Janacek: Jenufa / Anja Silja – Monolog der Küsterin im
2. Chor und Orchester des Royal Opera House, Covent Garden,
Ltg. Bernard Haitink
- Arnold Schönberg: Voll jener Süße / Wiener Philharmoniker,
Ltg. Christoph von Dohnányi

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 21.09.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit