Seit 2003 ist Anne Bohnenkamp-Renken Direktorin des Freien Deutschen Hochstifts und damit des Goethe-Hauses in Frankfurt und seit September 2021 des neu eröffneten Romantik-Museums, ein Neubau direkt neben dem Goethe-Haus.

Audiobeitrag

Podcast

"Die Romantik ist ohne Goethe überhaupt nicht denkbar." | Anne Bohnenkamp-Renken gibt Einblick in das Romantikmuseum

Ende des Audiobeitrags

Dem Romantik-Museum gingen über zehn Jahre Planung voraus und auch ein zwischenzeitliches Scheitern. Das Museum war ihre Idee und die promovierte Literaturwissenschaftlerin hielt daran fest, bis die Widerstände überwunden waren.

Jetzt sind die Schätze, die bislang im Archiv lagerten, ans Licht gekommen: die Handschriften der großen Romantiker von Novalis bis Eichendorff. Wie aber werden sie im Romantik-Museum in Szene gesetzt? Wie vermittelt man diese prägende und so stark wirkende Epoche deutscher Geistesgeschichte? Anne Bohnenkamp-Renken, die über Goethe ihre Doktorarbeit schrieb, gibt Einblicke. Und sie erzählt auch aus ihrem Leben, in dem Natur-Erleben schon seit ihrer Kindheit einen starken Platz einnimmt.

Gastgeber: Martin Maria Schwarz

Musiktitel dieser Sendung:
- Ludwig van Beethoven: Klaviersonate Es-Dur op. 27 Nr. 1 / Paul Lewis (Klavier)
- Robert Schumann: Szenen aus Goethes "Faust", WoO 3, Teil 2: Hier ist die Aussicht frei / Christian Gerhaher (Bariton), Frankfurter Opern- und Museumsorchester, Ltg.: Sebastian Weigle
- Led Zeppelin: Stairway to heaven

Wiederholung eines Gesprächs vom September 2021.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 26.08.2022, 12:00 Uhr.