Für den Film "Lara" von Jan-Ole Gerster hat er die Musik geschrieben und wurde dafür mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. In seinem aktuellen Projekt beschäftigt sich Arash Safaian mit Ludwig van Beethoven: wohlklingende melancholische Variationen hat er geschrieben für sein Album "This is (not) Beethoven".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Komponieren ist wie Nahrung" | Komponist Arash Safaian u. a. über sein aktuelles Projekt

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

1981 wurde Arash Safaian in Teheran geboren, als er vier Jahre alt war, ist die Familie nach Deutschland geflohen. In Pegnitz in der Nähe von Bayreuth ist er aufgewachsen, Malerei und Musik hat er studiert. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt er von seinem Interesse an Beethoven, der ihn schon als kleines Kind im Iran fasziniert hat; spricht über Notenpapier von Hans Werner Henze und "gefällige Musik", die er für den Pianisten Viktor im Film "Lara" geschrieben hat.

Gastgeber: Eckhard Roelcke

Musiktitel dieser Sendung:
- Arash Safaian: This Is (Not) Beethoven / Sebastian Knauer,
Zürcher Kammerorchester
- Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr 3 c-moll op. 37,
3. Satz: Rondo / Svjatoslav Richter, UDSSR Radio Symphony
Orchestra, Kurt Sanderling
- Johann Sebastian Bach: Toccata c-moll BWV 911 / Glenn Gould
- Thomas Adès: Violinconcerto "Concentric Paths" / Antony
Marwood, Violine, Chamber Orchestra of Europe, Thomas Adès

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 25.09.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit