Enrico Schleiff hat ein Herz für Tomaten in Not. Zumindest aus wissenschaftlicher Sicht. Denn der neue Präsident der Frankfurter Goethe-Universität hat sich darauf spezialisiert, wie Pflanzen mit Hitzestress umgehen – und das lässt sich, sagt er, an Tomaten besonders gut erforschen. Wie oft er nach seinem Amtsantritt am 1. Januar 2021 überhaupt noch im Labor stand, was ihn während der "ersten 100 Tage" besonders beschäftigt hat und welche Pläne er für Hessens größte Hochschule hat, darüber redet Enrico Schleiff im "hr2-Doppelkopf".

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ganz wichtig im Leben eines Forschers ist Serendipity" | Enrico Schleiff u. a. über sein neues Amt

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Mit 49 Jahren zählt Schleiff zu den besonders jungen deutschen Unipräsidenten. Dabei kann er bereits auf sechs Jahre Erfahrung als Vizepräsident der Goethe-Universität zurückblicken – gewiss ein Vorteil in der aktuellen Covid-19-Krise, die auch an den Hochschulen vieles auf den Kopf stellt. Erschwerte das Virus Enrico Schleiff den Einstieg ins neue Amt? Beeinflusste es die Amtsübernahme, dass seine bei der Wahl unterlegene Vorgängerin noch Professorin an der Goethe-Uni ist? Musste er sich pandemiebedingt neue Strategien einfallen lassen, um seine großen Ziele in Angriff nehmen können? Wie Forschungsexzellenz, Internationalisierung oder die Vernetzung der Uni mit den Bürgerinnen und Bürgern Frankfurts, aus deren Reihen heraus die Hochschule 1914 gegründet wurde...

Ungeachtet aller Corona-Herausforderungen ist die Übernahme des Frankfurter Unipräsidentenamts der bisherige Höhepunkt einer akademischen Karriere, die Enrico Schleiff zuvor etwa nach Montreal, Basel oder Prag geführt hatte. Mit international geschultem Blick und obendrein als einziger westdeutscher Unipräsident mit ostdeutschen Wurzeln schickt er sich an, an Frankfurts Traditionshochschule neue Impulse zu setzen. 

Gastgeber: Stephan Hübner

Musiktitel dieser Sendung:
- Hans-Eckhardt Wenzel: Das Halle-Lied
- Rush: Nobody‘s Hero
- The Tragically Hip: Scared
- Pjotr I. Tschaikowski: Rokoko-Variationen A-Dur op. 33 / Sinfonieorchester der Buchmann-Mehta School of Music; Cello: Michael Beck; Ltg.: Zubin Mehta

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 25.05.2021, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit