"Das zutiefst Menschliche in uns selbst zu entdecken wird zur wichtigsten Aufgabe im 21. Jahrhundert", sagt Professor Gerald Hüther. Er ist einer der bekanntesten Hirnforscher in Deutschland.

Weitere Informationen

Zu den Seiten der

Akademie für Potentialentfaltung

www.akademiefuerpotentialentfaltung.org

Ende der weiteren Informationen
Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich lass' mir nicht vorschreiben, was ich zu tun habe" | Gerald Hüther über die Wahrnehmung der eigenen Würde

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

In letzter Zeit hat Hüther sich mit Begriff und Bedeutung von "Würde" auseinander gesetzt. Für ihn ist Würde nicht allein ein ethisch-philosophisches begründetes Menschenrecht, sondern ein neurobiologisch fundierter innerer Kompass. Dieser Kompass versetze uns in die Lage, uns in einer hochkomplexen Welt nicht zu verlieren. Es sei wichtig, die Wahrnehmung der eigenen Würde zu stärken. In dem Maße, wie jeder Einzelne von uns sich seiner eigenen Würde bewusst werde, könne er auch die Würde der anderen Menschen achten. Wie das gelingen kann, erzählt der "Potentialentfalter" heute im "hr2-Doppelkopf".

Gastgeberin: Karin Röder

Musiktitel dieser Sendung:
- John Lennon: Imagine
- Karat: Über sieben Brücken musst du geh'n
- Louis Armstrong: What A Wonderful World

Weitere Informationen

Buchhinweise:

Gerald Hüther, Sven Ole Müller, Nicole Bauer: "Wenn Träume wahr werden. Das Geheimnis der Potentialentfaltung", Goldmann Verlag 2018, Preis: 22,- Euro
Gerald Hüther: "Würde. Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft", Pantheon Verlag TB. 2019, Preis: 14,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Wiederholung eines Gesprächs vom April 2019.

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 17.12.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit