Hubert Wolf ist einer der renommiertesten Kirchenhistoriker Deutschlands. Deshalb erhielt er sofort Zugang, als die vatikanischen Archive im März 2020 für die Amtszeit von Pius XII, dem Papst der Hitlerzeit, geöffnet wurden. Bereits nach einer Woche meldete sich Wolf mit einem spektakulären Fund, der belegte, dass der Vatikan 1942 über Massenvernichtungen von Juden informiert war.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Ich lasse mich nicht verbiegen." | Kirchenhistoriker Hubert Wolf u. a. über seine Forschungen

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Mit seinen Forschungen möchte er die Frage beantworten, warum Papst Pius XII. zur Judenvernichtung der Nazis schwieg. Allerdings wird die Sichtung des Materials mit mehr als 200.000 Akteneinheiten noch Jahre dauern. "Es ist wie Troja ausgraben", sagt Wolf.

Hubert Wolf, der an der Universität Münster lehrt und zugleich Priester ist, beklagt in seinem jüngsten Buch die Erstarrung der Katholischen Kirche, die ein Produkt des 19. Jahrhunderts sei. Dabei spielt die Unfehlbarkeitserklärung des Ersten Vatikanischen Konzils die zentrale Rolle, sie habe zu einer nie dagewesenen Monarchisierung und Hierarchisierung der Kirche beigetragen. Auch was die Rolle von Frauen angeht, sei die Kirche vorher einmal weiter gewesen. Wolf beschreibt für das Mittelalter starke Äbtissinnen mit weitreichenden kirchenleitenden Befugnissen. Während die Katholische Kirche die Tradition hernimmt, um sich gegen Reformen zu immunisieren, möchte Hubert Wolf im Gegenteil durch einen Blick auf frühere Traditionen Reformen in Gang setzen und neue Möglichkeiten eröffnen.

Gastgeber: Klaus Hofmeister

Musiktitel dieser Sendung:
- Udo Jürgens: Ich war noch niemals in New York
- John Lennon: Imagine
- Scorpions: Wind of Change
- Frank Sinatra: My Way

Weitere Informationen

Buchhinweis:

Hubert Wolf: "Der Unfehlbare. Pius IX. und die Erfindung des Katholizismus im 19. Jahrhundert", C.H.Beck 2020, Preis: 28,- Euro

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 28.09.2020, 12:05 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit