Als Abenteurer hat er den Amazonas bereist, mit indigenen Völkern zusammengelebt, dann eine Ausbildung zum Manager absolviert, um sich schließlich 2014 einen Kindheits- und Lebenstraum zu erfüllen: Jörg Schmidt aus Gießen ist der Gründer und Leiter der Waldakademie Hessen.

Audiobeitrag

Podcast

Zum Artikel "Der Wald ist mein großer Sehnsuchtsort seit Kindheitstagen" | Jörg Schmidt erzählt aus seinem bewegten Leben

Podcast Doppelkopf
Ende des Audiobeitrags

Als Kind wollte er Förster werden. Das aber war für ihn als Sohn einer Metzger-Familie undenkbar. Und so hat Jörg Schmidt sich zunächst einmal dafür entschieden, etwas ganz anderes zu machen. Er hat Chemiefacharbeiter gelernt. Später kam dann eine Ausbildung zum Diamantensachverständigen dazu. Er hat Wirtschaft studiert und auch eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht.

Vieles hat ihn interessiert, aber immer wieder hat es ihn weitergetrieben, bis er 2014 die Waldakademie Hessen gegründet hat. "Seitdem bin ich angekommen." Der Sitz der Akademie ist in Gießen. Die Mitarbeiter nutzen für ihre Arbeit aber kein bestimmtes Waldstück, sondern alle Wälder in Hessen. "Wir kommen zu den Menschen", mit dem Ziel, diese für die Natur zu sensibilisieren. Es geht dabei nicht nur um Umweltpädagogik, sondern auch um Persönlichkeitsentwicklung. Es gibt Angebote für Kitas, Grundschulen, aber auch Erwachsene. "Das sind wichtige Multiplikatoren und Entscheidungsträger", sagt Jörg Schmidt.

Im "hr2-Doppelkopf" erzählt er aus seinem bewegten Leben und stellt uns seine Vision und Aufgabe für die nächsten 20 Jahre vor – das Aufbauen eines Öko-Erlebnisdorfes als Ort zum Auftanken und des sich-Neu-Kennenlernens.  

Gastgeberin: Christiane Hillebrand

Musiktitel dieser Sendung:
- 4 kurze Lieder aus Südamerika; aufgenommen und mitgebracht von Jörg Schmidt
- Dr. Krapula: Selva Cumbia
- Fooro in The Dark: Assum preto

Sendung: hr2-kultur, "Doppelkopf", 01.03.2021, 12:05 Uhr.